Vegetarisch für Anfänger

Vegetarisch für Anfänger mit Leberwurst – oder es lebe das Oxymoron!

Achtung: jetzt kommt ein Thermomix-Rezept…relaunched für das schnöde Küchengerät!

Die liebe Kollegin hatte für ihr Geburtstagsfrühstück im Büro für den Langzeit-Vegetarier der Abteilung und mich extra vegetarische Leberwurst (ein Oxymoron an sich) selber zubereitet…und was soll ich sagen, war ich als Fleischesser kein Leberwurst-Fan, so war dieser Brotaufstrich eine wirklich herzhafte Alternative zu den diversen Käsen und Quarks, die ich sonst so als Brotbelag wähle (als bekennender Salami-Junkie fehlt mir diese herzhafte Komponente hin und wieder schon).

Also habe ich das Rezept heute für die Rubrik ‚Vegetarisch für Anfänger‘ selber ausprobiert – natürlich ohne das 1.000€-Höllengerät aus dem Hause Vorwerk, dafür mit einem pittoresken Handrührgerät und einem schlichten 30€-Pürierstab bewaffnet!
Ich musste zwar zweimal das Arbeitsgerät wechseln, aber schmecken tut es genauso gut ;-)

Vegetarische Leberwurst

100 g         Butter (weich in Stücken)
1                kleine Dose Kidneybohnen (abgespült und abgetropft)
100 g         Röstzwiebeln (fertig gekauft)
1 TL           Salz
½ TL          Pfeffer (frisch gemahlen)
½ TL          je Thymian, Majoran, Muskat und Gemüsebrühepulver
Paprikapulver zum Abschmecken

  1. Zunächst die Butter mit einem Handrührgerät cremig rühren.
  2. Das Arbeitsgerät wechseln ;o) die restlichen Zutaten zugeben und mit einem Pürierstab zerkleinern.
  3. Zuletzt alles noch einmal mit dem Handrührgerät gut verrühren.

Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass sich die ‚Leberwurst‘ auch hübsch verpackt perfekt als Party-Mitbringsel für Vegetarier eignet und auch auf dem Party-Buffet macht sie sich wirklich gut :o)

Herzlichst,
Christina

Dich könnte auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort