Vegetarisch für Anfänger

Vegetarisch für Anfänger – Zitronen-Risotto mit Spinat

Zitronen-Risotto mit Spinat by Mamlo Connection

Für alle, die sich schon gewundert haben, warum es seit Wochen kein neues ‚Vegetarisch für Anfänger‘ Rezept gibt, ist die Zeit des Wartens vorbei. Wochen, mit erfreulich langen Wochenenden und Wochen, mit misslungenen, dafür aber fotogenen Rezepten, liegen hinter mir! Umso mehr freut es mich, dass ich euch heute ein Rezept vorstellen kann, dass nicht nur wirklich lecker und einfach ist, sondern auch noch mit selbst-geackertem Spinat zubereitet wurde.

Button WerbungWir sind ja hochmotivierte Gemüsegärtner auf dem Acker von meine ernte beim Bauern Sagel. Und was soll ich sagen, dieser Acker ist eine echte Herausforderung :-) Der Mai zu kalt, der Regen zu wenig, das Unkraut trotzdem zu hoch und das Saatgut verweigert das Wachstum…nun bekommen wir sie zu spüren, die Widrigkeiten, die das Gemüse überwinden muss, bevor es auf unseren Tellern landet. Von wegen Gewächshaus, Beregnungsanlage und Chemie-Keule…harken, kannenweise gießen und die gemeine Kohlfliege von Hand in die Flucht schlagen. Vollgestaubt verbringen wir unsere Wochenend-Abende auf dem kleinen Stück Land zwischen Ortskern und A31…und ich kann euch sagen „ES IST GROßARTIG!“

Noch nie habe ich so gut abschalten können, wie in dem Moment, in dem ich mich im Dreck kniend dem Unkraut widme…immer tatkräftig von der hochmotivierten Familie Mamlo unterstützt, vergehen ganze Stunden im Flug. Man ist an der Luft, um einen herum summt und brummt es und man trifft immer nette Mitgärtner zum Fachsimpeln (wobei es bei mir eher sicheres Auftreten bei relativer Ahnungslosigkeit ist). Aber dafür gibt es ja zum Glück wöchentlich einen Gärtner-Rundbrief, mit Bildern und Pflegeanleitungen. Ich gebe es zu, ich könnte ohne Foto auch kaum Freund von Feind unterscheiden…ich habe auch schon einiges Unkraut wochenlang gepflegt, weil ich dachte, es sei Pastinake :-)

Spinat aus eigener Ernte by Mamlo Connection

Den Spinat habe ich dann doch erkannt und rechtzeitig geerntet, bevor er schießt…also in die Höhe und dabei blüht, denn dann sieht er zwar schön aus, ist aber wohl bitter und nicht mehr genießbar. Das gilt übrigens auch für Salat…dass er schießt und dann nicht mehr schmeckt! Wieder was gelernt ;-)

Nach diesem kleinen Gärtner-Exkurs kommt hier endlich das Rezept zum Nachkochen – geht natürlich auch mit gekauftem Blattspinat oder für die ganz Entspannten unter euch, mit TK-Ware!

Zitronen-Risotto mit Spinat 2 by Mamlo Connection

Zitronen-Risotto mit Spinat
(für 2 Portionen)

1            Bio-Zitrone
2            Handvoll Blattspinat
1            weiße Zwiebel
500 ml  Gemüsebrühe
30 g       Butter
1 EL       Oliven-Öl
200 g     Risotto-Reis
30 g       geriebener Parmesan
Salz & Pfeffer

  1. Die Zitrone heiß abwaschen und trocken reiben. Die Hälfte der Schale mit einem Zestenreißer abschälen.
  2. Die Zitronenschalen in eine Schüssel mit ca. 100 ml kochendem Wasser leben. Den Zitronensaft auspressen und zu den Schalen ins Wasser geben.
  3. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Gemüsebrühe erhitzen.
  4. In einem breiten Topf die Hälfte der Butter und das Öl erhitzen. Die Zwiebel darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Den Reis zugeben, unter Rühren andünsten, bis die Körner zu glänzen beginnen. Mit dem Zitronenwasser (inkl. Schale) ablöschen und unter Rühren köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist.
  5. Nach und nach mit einer Suppenkelle heiße Brühe zum Reis geben, bis der Reis die Flüssigkeit aufgesogen hat. So den Reis 25 – 30 Minuten garen, er sollte bissfest bleiben.
  6. Den Spinat grob zerkleinern und mit der übrigen Butter und dem Parmesan unter den Risotto rühren und erwärmen bis er zusammen fällt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und vor dem Servieren mit einigen Zitronenzesten und Parmesanhobeln bestreuen.

Guten Appetit,
Christina

Dich könnte auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

XSLT Plugin by Leo Jiang