Roadtrips

Mamlo Trip Strongmanrun – oder nur die Harten kommen an!

…also mal eins vorweg geschickt, nicht dass hier jemand denkt, ich hätte mich selbst in dieses völlig verrückte Abenteuer gestürzt…ich kann zwar weit laufen, wenns sein muss auch 42 km, aber ansonsten trage ich den Zweitnamen ‚Clumsy‚…also Hindernisse sind so gar nicht meins, über einen 1-Meter-hohen Zaun lasse ich mich gerne heben, und wenn der Untergrund uneben wird, mache ich auch schon mal den ‚Diver to the ground‚…
…die 34 Hindernisse und 700 Höhenmeter, die es gestern am Nürburgring zu bewältigen gab, hätten mich sicherlich ins nächste Krankenhaus gebracht Smiley

Aber ich war im Supporter-Team dabei…Herr Mamlo und 3 weitere Strongmänner hatten sich zum ersten Mal angemeldet…sozusagen Hindernislauf zur Prävention gegen die Midlife-Crises Smiley
…alle 4 sehr laufstark, doch mit dem was dann auf den 24 km kam, hatten sie doch nicht gerechnet…den Titel ‚Härtester Hindernislauf aller Zeiten‘ bekommt man nicht einfach so…man hätte es erwarten können, wenn die Hindernisse so poetische Namen wie::: ‚Der Endgegner‚ tragen!
Strongmanrun Supporter Tattoo by Mamlo Connection

 

 

 

 

 

 

 

 

Und dabei ging sich dieser Mamlo Trip Strongmanrun so entspannt an…nachdem wir erfolgreich die diversen Staus am Freitag-Nachmittag hinter uns gelassen hatten und in die Tiefen der Vulkaneifel eingetaucht waren, bekamen wir eine Kulisse mit dem schönsten Regenbogen, den ich je live gesehen habe, geboten…
Rainbow Strongmanrun by Mamlo Connection

…gespannte Vorfreude bei der Pasta-Party, coole Gimmicks im Starter-Kid…

Strongmanrun Starter Kid by Mamlo Connection

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…und belustigte Erheiterung bei den Herren, als eine der Supporter-Ladys für alle Aua-Gel auspackte…
Aua-Gel Strongmanrun by Mamlo Connection

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…hätten sie es sich mal in die Unterhose gesteckt…es hätte helfen können Smiley

Strongmanrun Startparty Rocks 3 by Mamlo Connection Strongmanrun Startparty Rocks 2 by Mamlo Connection

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu gewinnen gibt es sowieso nichts. Sie wollen vor allem ankommen, möglichst würdevoll die sieben Grad kalten Wasser-, Schlamm- und Dreckbecken passieren, Elektroschocks ausweichen, bis zu siebeneinhalb Meter hohe Hindernisse passieren. 10.000 der 12.000 Teilnehmer waren Männer, viele davon verkleidet. Da rannten Bravehearts, Römer, Bräute, Ninja-Turtle und Dirndl um die Wette, mein persönlicher Favorit war der Zalando-Bote, der sein Paket auch im Schlammbecken hoch über dem Haupt sicher zum Empfänger rettete…
Strongmanrun Der Endgegner by Mamlo ConnectionStrongmanrun Finish by Mamlo Connection

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die Supporter war eher das Wetter die Challenge…Regen, Wind und übersichtliche 10 Grad…dazu lange Schlangen an den Gastro-Ständen…Glühwein wäre toll gewesen Smiley…aber auch wir haben durchgehalten und wurde mit einer tollen Siegerpose auf dem Endgegner belohnt…grandiose Leistung Jungs…ihr seid doch noch keine netten älteren Herren…ihr seid Helden!!!
Strongman Finisher by Mamlo Connection

 

 

 

 

 

 

 

 

Fast hätte ich es vergessen: nächstes Jahr wollen wir euch wieder am Start sehen…dann aber mit Kostüm Smiley

Signatur

Dich könnte auch interessieren

2 Kommentare

  • Antwort
    Chissilein
    11. Mai 2014 at 19:44

    Sehr schöner Bericht Frau Mamlo!
    Denke nächstes Jahr sollten die Frauen an den Start gehen.
    Oder meine Frau ruft Herrn Pauly nochmal an und fragt nach ner Staffel. ;-)
    Grüße aus OB

  • Antwort
    Ralle
    14. Mai 2014 at 9:58

    Hi Mamlo,
    eine super Schilderung aus Sicht einer unserer Supporter bei diesem Höllenritt.
    Die Bilder sind ebenfalls „erste Sahne“ .Eines ziert nun die Headline in meinem Blog. Danke auch dafür !!!
    An dieser Stelle möchte ich mich mal für die Unterstützung an der Strecke bedanken. Nichts ist motivierender als das Anfeuerungsfeuerwerk von Freunden und Family.
    Ihr seid die Größten !!!!!
    LG Ralle

  • Hinterlasse eine Antwort