That's Life!

Blumendeko immer anders – oder woanders ist zwar anders aber nicht wirklich!

Button Ostern Beiträge….Konfusion…nicht nur im Titel Smiley…denn eigentlich wollte ich heute von meinem aktuellen Deko-Lieblingsteil berichten, welches seit Neuestem bei uns von der Decke hängt und die Osterdeko einfach macht…mach ich auch noch, später…denn während ich mich daran erfreue, dass ich das gute Teil (das jetzt ehrlich gesagt schon…räusper…einige Wochen darauf gewartet hat von Herrn Mamlo unter die Decke gedübelt zu werden) immer wieder anders dekorieren kann, fällt mir ein, dass ich doch für Mamlo Connection mal recherchieren könnte, was in anderen Ländern zu Ostern so anders und los und Tradition ist…
Und weil Australien im Alphabet nicht nur ganz weit vorn liegt, sondern weil mich eine heimliche Liebe mit diesem Oster-BlumenKontinent verbindet, war meine erste Erkenntnis, dass die Aussies neuerdings den bei uns so beliebten Osterhasen boykottieren, weil sich die aus Europa zur Jagdfreude eingeschleppten Hasen wie Ungeziefer vermehren…

Statt dessen ist gilt dort das Motto ‚Bilbies, not Bunnies‘ – oder ‚back to the einheimische Beuteltiere‘ und der neueste Renner im australischen Ostergeschäft ist scheinbar der Oster-Bilby – ein Kaninchennasenbeutler Smiley…mmhhh, so wirklich kreativ und exotisch anders ist es dann doch nicht…Größe gleich, Farbe ähnlich und den Beutel für die Eier direkt dabei…

…aber dass anders nicht immer anders ist, auch wenn es auf der anderen Seite des Globus liegt, durfte ich selbst im letzen Jahr in Australien erleben (wohin es mich dienstlich wieder verschlagen hatte), denn als ich dort am Wochenende eine Koala-Aufzuchtstation mit angegliedertem Wallaby-Gehege besucht habe…quasi Wildpark mit Streichelzoo auf australisch, war alles irgendwie so, wie wir es vom Sonntagsausflug bereits kennen..inklusive der Futterautomaten mit diesen grünen Pressfutter-Papppackungen, die sich hierzulande auch in jedem Tierpark finden…und was soll ich sagen…auch Down Under sind es die übermotivierten (meist touristischen) Väter, die sich mit ein bis drei Paketen und Kindern ausgestattet ins Streichelgehege wagen…und ein Wallaby mag zwar räumlich und biologisch gesehen von einer heimischen Ziege so weit entfernt sein, wie sonst kaum etwas…wenn diese pussierlichen Viecher die grünen Futterpakete sehen, geht es aber genauso ab wie bei uns…da wird bedrängt, geschubst und über den Haufen gehopst…mit dem Unterschied, dass Wallabies dann doch unwesentlich größer sind als Hausziegen und treten können…Väter die Kinder auf ihre Schultern hochreißen, wenn sie die Kinder nicht aus Versehen und vor lauter Stress im Tumult vergessen und fluchtartig das Gelände (was dann auch eeeetwas größer ist als das, was wir kennen) verlassen wollen…sprintend neben hüpfenden Beuteltieren…awesome…ich konnte mich vor Lachen kaum halten…ist dann überall auf der Welt doch das Gleiche Smiley

Mini-Vase

 

…dafür kann man den Deckenkranzhalter (welch zungenbrecherisches Wort) übers Jahr hinweg immer wieder anders ausstatten (da hat sich der Hilti-Einsatz in der Beton-Decke doch gelohnt), bestellt habe ich ihn hier
Deckenkranz – Deckenkranzhalter
Und dann für die Mini-Vasen (von Depot) einfach Gläser mit Floristen-Draht umwickelt und an den Halter gebunden!

Vielleicht ja auch eine Idee für euch?!

Signatur

Dich könnte auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort